Studienfahrt nach Wolfsburg

Auch in diesem Jahr hat der Alumni Verein einen Bus für die Studienfahrt nach Wolfsburg gefördert. Eine mitreisende Studentin berichtet:

"Am 10. Juli 2015 war es wieder soweit: Die Exkursion nach Wolfsburg stand an. Im Rahmen des Mastermoduls „Produktion und Logistik in der Automobilindustrie“ von Professor Dr. Armin Scholl und in Zusammenarbeit mit der Volkswagen AG, hatten wir die Möglichkeit das VW-Werk zu besichtigen.

Nachdem wir in den frühen Morgenstunden in Jena aufgebrochen sind, kamen wir gegen 9 Uhr in der VW-Stadt Wolfsburg an. Gleich bei der Ankunft wurden wir in zwei Gruppen geteilt. Die erste Gruppe durfte sich als erstes die drei interessanten Vorträge anhören, für die zweite Gruppe ging es zuerst zur Werksbesichtigung.

In den drei Vorträgen ging es um die Volkswagen AG und den Standort Wolfsburg, Ergonomie und Digitale Fabrik. Ergonomie bedeutet, dass sich Volkswagen dafür einsetzt, dass die verrichtete Arbeit so körperschonend wie möglich ablaufen soll. Bei dem Vortrag „Digitale Fabrik“ wurde uns erklärt, wie mittels modernster Technik neue Standorte schon am Computer vollständig geplant werden können, um mögliche Fehler vorher schon ausbessern zu können und so effizient wie möglich zu planen. Anschließend hatten wir die Möglichkeit mit Mitarbeitern der Volkswagen AG zu sprechen und sie bezüglich Karrierechancen, Abschlussarbeiten, etc. zu befragen.

Die Werksbesichtigung danach war besonders interessant, da man das, was gerade noch in den Vorträgen erzählt wurde, jetzt hautnah miterleben durfte. Wir sahen die einzelnen Schritte einer Autoproduktion, vom Ausstanzen der Karosserieteile mit großen Pressen bis hin zum Funktionstest nach der vollendeten Fertigung.

Insgesamt war es ein sehr lehrreicher und interessanter Tag und wir danken den Alumni e.V. dafür, dass sie uns mit ihrer Förderung den Bus finanziert haben und wir somit nach Wolfsburg fahren konnten."