Freizügigkeit und/oder Reglementierung – die Optionen der Migrationspolitik

Die grenzüberschreitende Mobilität hat in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. Es stellt sich aus Sicht der EU Länder die Frage, ob noch mehr Mobilität wünschenswert ist und wenn ja, unter welchen Bedingungen. Während es für EU Länder bei Zuwanderung aus dem Nicht-EU-Ausland Möglichkeiten gibt, diese direkt zu steuern, sind die Optionen der Migrationspolitik bei Inner-EU Wanderung aufgrund des Prinzips der Freizügigkeit eingeschränkt. Andere Politikbereiche wie die Steuer- und Transferpolitik und die Bildungspolitik können jedoch auch die Migrationsanreize – zumindest indirekt – beeinflussen, indem sie Länder für bestimmte Gruppen attraktiver oder weniger attraktiv machen.

Silke Übelmesser ist seit 2012 Inhaberin des Lehrstuhls für AVWL/Finanzwissenschaft. Ihre Antrittsvorlesung findet am Montag, dem 29.06.2015 um 18 Uhr c.t. in der Aula der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen!