Auszeichnungen für Abschlussarbeiten

Seit 2002 wird jedes Jahr ein Förderpreis für anwendungsorientiertes wissenschaftliches Arbeiten an der Fakultät vergeben. Hierbei steht der Praxisbezug im Vordergrund, jedoch Lehrstuhlübergreifend. Eine Jury aus Professoren und Alumni begutachten die eingereichten Arbeiten. Jedes Jahr auf dem Home Coming Weekend findet die Preisverleihung statt.

Abschlussarbeitspreise ausgeschrieben

Wie bereits im vergangenen Jahr, sollen wieder die beste Bachelor- und die beste Masterarbeit der Fakultät prämiert werden. Der Preis, mit dem wir den Praxisbezug wissenschaftlicher Arbeiten seit 2002 fördern, wird auf dem am Samstag, den 27.06.2015 stattfindenden „Home-Coming-Weekend“ überreicht.

Abschlussarbeitspreise 2013

Im Rahmen des HCWs haben wir auch in diesem Jahr unsere Abschlussarbeitspreise verliehen. Der Preis für die beste anwendungsorientierte Masterarbeit ging an Stefanie Wüstenhagen und ist mit 250 Euro dotiert. Die Arbeit wurde vom Lehrstuhl von Prof. Walgenbach für den Preis vorgeschlagen und trägt den Titel „Die Entwicklung von Stiftungen in Deutschland - Eine Betrachtung der Stiftungslandschaft Thüringens und Hessens unter evolutionstheoretischen Gesichtspunkten“.

Jenaer Förderpreises für anwendungsorientierte wissenschaftliche Arbeiten 2012

Preisträger 2012

1. Platz: Toni Wolter (Titel: Wissenstransfer im Fußball)
2. Platz: Sarah Al Doyaili (Titel: The Resource Curse Thesis - A Critical Assessment on the Example of Norway)
3. Platz: Kateryna Naku (Titel: Direktmarketing für B2B-Unternehmen: Instrumente und Erfolgsfaktoren Entwicklung eines Kommunikationskonzeptes für die Vermarktung des innovativen Produkts „NanoMasque“ der fzmb GmbH)
3. Platz: Axel Eismann (Titel: International Financial Reporting Standard for Small and Medium-sized Entities (IFRS for SMEs) und die theoretische Begründbarkeit einer Rechnungslegung für den deutschen Mittelstand)

Jenaer Förderpreises für anwendungsorientierte wissenschaftliche Arbeiten 2011

Preisträger 2011

1. Platz: Jonny Kötritsch (Titel: Der Mean-Reversion-Effekt der  Eigenkapitalrendite - Eine empirische Betrachtung für börsennotierte  Kapitalgesellschaften in Deutschland)
2. Platz: Alexander Suleymanov (Titel: Der Einfluss von Clustereffekten auf Aktienrenditen)
3. Platz: Susanne Hinzmann (Titel: An Approach to Measure the Diffusion of Scientific Knowledge)

Jenaer Förderpreises für anwendungsorientierte wissenschaftliche Arbeiten 2010

Preisträger 2010

1. Platz: Karsten Näther (Titel: Einfluss der Konzernrechnungslegungsvorschriften auf den steuerlichen Zinsabzug – Ein Vergleich zwischen HGB und IFRS)
2. Platz: Franziska Hertzsch (Titel: History Marketing für Hochschulen am Beispiel der Universität Jena)
3
. Platz: Christian Nowack (Titel: Warum kaufen Kunden bei Versandapotheken? – Eine empirische Untersuchung der Kundenzufriedenheit bei medipolis.de)